Follow

WICHTIG: INTERVIEW-ANFRAGE MDR Sachsen-Anhalt

Hi zusammen,
habe heute über Twitter eine Anfrage bekommen, ob ich eine Expertin (O-Ton) zum Thema aus Sachsen-Anhalt kenne. Das Interview ist für den MDR, es wird ausdrücklich nach einer nicht männlichen Person gesucht, da sie bereits männliche Interviewpartner:innen haben.

Habe Kontaktdaten vom Journalisten und würde sehr gern jemenschen von euch weiter vermitteln. "Zur Not" wäre ich wohl auch okay, aber aus dem Land ist besser. (1/2)

Aus der Anfrage: "Jemand, der erzählen kann, was im Fediverse alles möglich ist, ob es das "bessere" social Media ist, wie es sich bewerkstelligen lässt, was dort gut funktioniert, was besser werden muss, wie mehr Leute davon Gebrauch machen könnten... "

Machteburch.social und Softwerke wurden bereits angefragt.

Ich gehe davon aus, dass es ein Telefoninterview ist, habe aber noch keine Details dazu.

Bitte kräftig , das ist eine sehr coole Gelegenheit. (2/2)

Neue Infos:

Es geht um eine Videokonferenz, etwa 1 1/2 h Aufwand und der Termin wäre in der Woche ab dem 21.3. (muss dann natürlich noch ausgemacht werden).

So, da wir hier leider doch keine passende Person für das Interview gefunden haben, springe ich jetzt ein. Auch als Sächsin.
Wäre natürlich trotzdem dufte, noch wen zu finden aus Sachsen-Anhalt zu finden, also ihr könnt euch gerne noch bei @Marcel oder mir melden.
Kann auch für die Recherche nicht schaden, wenn er hier noch Nachrichten bekommt :D

@ueckueck Coole Sache! Niedersächsin wohnhaft in Wien gilt wohl nicht, oder? Sonst kann ich auch gerne aushelfen. Aber geteilt hab ich es natürlich auch! :)

@viennawriter
Bin aus Sachsen schon nur 2. Wahl und das ist alles MDR-gebiet, aber ich kann gern angeben, dass ich dich noch vermitteln kann :)

@ueckueck Kann ggf was zum Hosting bzw. Administrieren / Moderieren sagen. Auf alle Fälle eine coole Sache und toitoitoi für das Interview! :D

@ueckueck hallo! Ich bin zwar etwas scheu vor der Kamera, aber würde mich gerne bereit melden mal über das Fediverse aus der Sicht einer Administratorin zu reden. Sollte nichts dazwischen kommen hätte ich an dem Tag abends genug Zeit.

@koyuchan
Super! Wollen wir mal privat schreiben oder über Messenger? Ich habe XMPP, Matrix und Telegram. Von dem Journalisten habe ich immerhin eine Handynummer.

@ueckueck @Marcel aus Sachsen kenne ich eine weibliche Person. Ist ja eigentlich praktisch das gleiche oder? Nur ohne Anhalt. 🤔

@necrosis @ueckueck Nanana. Ist Sachsen das gleiche wie Niedersachsen nur ohne Nieder? 😁 Bin jetzt gut aufgestellt. Mit @ueckueck (aus Sachsen 🤭)

@ueckueck Gendern ist ja ganz ok, aber "…es wird ausdrücklich nach einer nicht männlichen Person gesucht, da sie bereits männliche Interviewpartner:innen haben…" ? 🤔

@sweber_de
Ach Menno, müssen wir jetzt das Fass auf machen?

Der Journalist hat erst nach einer Frau gefragt & später begründet, dass er bis jetzt nur Zusagen von Männern hat. Wenn das der Grund ist, habe ich geraten, dass er die Interviewrunde diverser haben will.
Ob er dann, wie ich im Kopf hatte, dass es mehr als 2 Geschlechter gibt, kann ich dir nicht sagen.
Pluralformen gendere ich grundsätzlich nicht im generischen Maskulinum.

Falls mir jemensch inhaltlich helfen kann, wäre ich dankbar.

@ueckueck Ne müssen kein Fass aufmachen - geht nur um den Sinn des Satzes: "nicht mänlich gesucht" und "männliche Interviewpartner:innen" ist so ein Widerspruch 😉

@sweber_de
Wenn du von im generischen Maskulinum gebildeten Pluralformen als Standard ausgehst oder bei jeder Gruppe erstmal durchzählst & dann anpasst, ob du generisches Femininum, Maskulinum oder eine inkludierende Pluralform verwendest, versteh ich deine Sicht.

Nur wie gesagt, wenn ich als Standard-Pluralform den Inter- oder Doppelpunkt verwende, ist der Satz trotzdem korrekt. Auch wenn ein Gendern im Maskulinum hier gut gepasst hätte.

Hoffen wir einfach, wir finden eine passende Person.

@sweber_de @ueckueck nein, das ist kein Widerspruch. Es gibt auch nicht-binäre Männer und das ist richtig und gut so.

@uniporn @ueckueck Also eindeutig "mannlich" brauch kein ":innen" … da kann man rumschwurbeln wie man:innen will… 😂

@sweber_de
Schwurbeln. Das sind klare Worte für einen Menschen, der so viel Wert auf präzisen Ausdruck legt.
Damit bin ich aus dieser Unterhaltung raus. Falls noch Antworten kommen, markiert mich bitte nicht mehr.
@uniporn

queerfeindlichkeit 

@sweber_de wenn du geblockt werden willst, sag das doch einfach. wenn du was nicht verstehst musst du aber nicht anfangen dich drüber lustig zu machen und es darin zu erniedrigen, nur um selbst weiter als der dolle Macker dazustehen, von dem du damit beweist, dass du es nicht bist. Das ist einfach nur feige vor der Möglichkeit den eigenen Horizont zu erweitern.
achja, und sowohl CW als auch gendern wird wohl nicht für dich gemacht werden, aber das macht nichts daran falsch.

@ueckueck

Manchmal sind Journis seltsam überspezifisch. Warum reicht denen nicht, dass du eine Frau bist und im Sendegebiet des MDR wohnst?

@chpietsch
Der MDR ist da in Sachsen auch manchmal komisch, die kochen doch alle ein wenig ihr eigenes Süppchen.
Ist auch ein komisches Zeichen, wenn sie bei allen dazu sagen, dass sie aus Sachsen-Anhalt sind und für "die Frau" dann ins anliegende Bundesland müssen. Na ja, er hat ja geschrieben, dass ich mich sonst melden kann und liegt ja auch ein wenig daran, wie sie es aufziehen.
Aber falls sich wer anderes aus LSA findet, wäre das natürlich düfte

@ueckueck Ich würd ja an dem Punkt anstehen, wo ich Instanzrn empfehlen sollte ...

Die großen? Nein.
Die eigene private? Nein.
Welche dann?
Peertube ist zu verschwurbelt, da schrrckt man schnell ab... oder zieht noch mehr Flidgrn zur Scheiße... Auf Peertube muss man GANZ genau drauf achten, welche Instanz man empfiehlt.

Und "Such dir eine Instanz aus" ist zu allgemein. Da stellts viele auf.

Haben wir schon wo eine aktuelle Liste an brauchbaren Instanzen?
Also Registrierung offen, Betrieb gewährleistet, Moderation passabel, Inhalte schwurbelfrei...

Für einsteiger reicht wohl ein Mastodon/Friendica Account (oder Misskey...) fürs posten und lesen.
Damit kriegt ein neuer User (technisch, daher nicht gegendert) auch Peertube und Pixelfed-Accounts abonniert.
@ueckueck @admin_toots @ @t_aus_m @dermalikmann : Kennt ihr vielleicht eine Fedi-Nutzerin aus Sachsen-Anhalt, die für ein Interview mit dem MDR zu haben wäre?

@torsten_torsten @dermalikmann @admin_toots
Wie @ueckueck bereits schrieb, wurden wir auch schon angefragt (Sowohl unser Verein @softwerke als auch wir @machteburch.social direkt), leider kennen wir keine nicht-männliche Person, die da passen würde :C Wir sind auch noch auf der Suche und hoffen, dass sich eine Person findet :)

@ueckueck da bin ich dann sehr auf die fertige Produktion gespannt. 🤔😏

@ueckueck na dann könntest du doch einen Hinweis geben, sobald du bezüglich der Veröffentlichung der #Sendung neue Informationen hast?! 😉

@ueckueck @eichehome

Coole Geschichte. Eine Bitte in dem Zusammenhang: stell die Begeisterung für Mastodon ein wenig in den Hintergrund und sprecht tatsächlich über das Fediverse. Das ist immer die Summe seiner Teile.
Sign in to participate in the conversation
Dresden.Network

Dresden.Network ist eine Mastodon Instanz für alle aus Dresden und Umgebung,dennoch offen für alle.