Follow

Ein kleiner Hörbeitrag zum gefällig?

Heute durfte ich mit @detektorfm über Soziale Netzwerke, den aktuellen Ansturm vor allem auf und die Besonderheiten hier sprechen.

War ein sehr angenehmes Interview und ich freue mich über den Beitrag.

Nachhören könnt ihr die Sendung hier:
▶️ detektor.fm/digital/zurueck-zu

@ueckueck habe mir die entsprechende Episode von #Podcast inzwischen auch angehört und empfand das gehörte als sehr angenehm sowie ansprechend. 👍😀

@ueckueck @detektorfm Wenn man das Fediverse und Mastodon diskreditieren will, muss man‘s genau *so* machen: »Wer will schon einen schreienden Proll im Wohnzimmer haben.« Danke. :-(

@vatolin Bin mir gerade nicht sicher, ob du mein doch recht hartes Bild kritisierst oder die Verhaltensweisen, die mich zu dieser Aussage gebracht haben.
@detektorfm

@ueckueck @detektorfm Ich kritisiere, dass Du Menschen zu Prolls stigmatisiert und dieses Stigma als Ausgrenzungskriterium gebrauchst: »Zum Glück können wir™ im Fediverse jede Person ausgrenzen, die uns stört. Soll die Person sich doch ihre eigene Instanz suchen.« So in etwa. – Klar, jeder Proll™ kann ja auch seine eigene Mastodon-Instanz administrieren. #merksteselbst

@vatolin Das Bild ist drastisch, kommt aber nicht aus dem nichts. Ich weiß nicht, wie du es empfindest, aber die Gesprächskultur ist hier doch sehr anders als auf Twitter und natürlich kommen Menschen in unser Netzwerk, die dieses bereichern und andere, die sich wie die Axt im Walde benehmen oder im schlimmsten Fall hetzen. (1/3)
@detektorfm

@vatolin Und natürlich gibt es Server, die nicht mit anderen föderieren. Schau dir mal die Blocking-Liste von deinem Server an.
Die Wortwahl war keinesfalls perfekt, aber ja, ich finde es legitim, wenn z.B. ein Server, auf dem nur Troll-Postings gemacht werden von anderen Instanzen geblockt wird.
Wie hättest du denn diesen Inhalt bildhaft beschrieben? (2/3)
@detektorfm

@vatolin
Und als Tipp: Wenn du möchtest, dass deine Kritik als konstruktiv aufgenommen wird, dann würde ich an deiner Stelle solche Hashtags am Ende einfach weg lassen.
Ich muss jetzt aber ins Bett, war ein zu langer Tag.
Wenn du auf andere Art das Fediverse bewerben willst, möchte ich dich ausdrücklich dazu ermutigen und wünsche dir dabei viel Erfolg. (3/3)
@detektorfm

@ueckueck @detektorfm »unser« Netzwerk? Hä? Laut Eigenwerbung ist das Netzwerk offen, fediverse, föderiert. Oder doch fait diverse? Spielt hier vielleicht doch jeder Instanz-Betreiber seine persönliche kleine biedermännische populistische mehrheitsfähige Ich-Sorge-hier-für-Ordnung-Rolle?

@vatolin
Mein Fehler, dachte, du wärest schon länger hier, habe nur den Zeitpunkt deiner Anmeldung betrachtet und mir nicht dein Profil angesehen.
Technisch kann hier prinzipiell alles mit allem föderieren. Aber weißt du, was so schön an freier Kommunikation ist? Du musst nicht mit allen reden und du kannst auch niemenschen einen Kontakt zu dir aufdrängen. Die Server sind eben frei, nicht mit allen föderieren zu müssen, nur weil sie es technisch können.
(1/2)
@detektorfm

@vatolin
Und Freiwillige, die sich durch Administration und Moderation um die Leute hier kümmern so zu diskreditieren, wie du es machst, ist frech.
Lass dich auf deinen Server ein oder such dir einen anderen, der weniger blockt.
Ich nehme mir jetzt übrigens die Freiheit, dir nicht mehr zu antworten. Habe soweit alles gesagt, sodass Mitlesende die Situation gut einschätzen können sollten.
Dir noch ein schönes, freies Leben.
(2/2)
@detektorfm

@ueckueck @detektorfm Auch #twitter administriert und moderiert seinen Server freiwillig und betreibt ihn als Krawallbude. Denn dann gucken die Leute hin und sehen die Werbung, die T an die Krawallbude kleben lässt. Und damit verdient T sein Geld. Und wenn im Fediverse jemand keinen Krawall in seiner Bude will, darf er das gerne so handhaben. Dass aber T seine Nutzer als Prolls bezeichnet, wäre mir neu.

@vatolin Seit wann ist ein einzelner oder eine hand voll admins gleichbedeutend mit dem kompletten #fediverse?

Vielleicht macht es sinn ersteinmal das #fediverse zu verstehen? ;)

Twitter ist eine Firma und hat Angestellte und verdient mit dem Angebot Geld und macht/erlaubt Werbung.

Mastodon ist gemeinnützig und crowdfunded und hat Ehrenamtler, die Administrieren und Moderieren. Hier wird kein Geld, kein Profit gemacht. Die Hausregeln sagen keine kommerzielle Werbung. Jede Instanz kann die Hausregeln bestimmen. Wem es nicht passt, wie die Regeln sind, kann woanders hin umziehen.

@detektorfm

@vatolin
Ich würde mal mutmaßen, dass du noch nie eine eigene Instanz betrieben hast.
Sonst wüsstest du, dass die ausgegrenzten Personen häufig Neonazis und sonstiges Gesindel ist. Die machen sich einen Spaß daraus, virtuelle Jagd auf Minderheiten zu machen und menschenverachtenden Müll zu schreiben.
@ueckueck @detektorfm

@daniel @detektorfm @ueckueck Sind #neonazis oder Gesindel nicht auch Minderheiten? Nach meinen Eindruck wird hier ganz mächtig virtuelle Jagd auf Menschen dieser Art gemacht.

@vatolin
Du kannst ja gerne deine eigene Instanz aufmachen und die ganzen Rassisten und Homo/Transphoben einladen, die es witzig finden, Hitler zu feiern und Andersdenkenden den Tod zu wünschen.
Ich glaube echt, du bist da etwas naiv in der Annahme, über welchen Menschenschlag ich hier rede.
Ich kann und will das auch hier nicht noch deutlicher darstellen, da ich deren Gedankengut nicht weitertragen will.
Beschäftige dich gerne mal mit dem Toleranz-Paradoxon¹.
Wenn du eine Instanz für Rassisten suchst, wirst du unter dem Stichwort Fediblock sicherlich genug finden, was nicht nur absolut geschmacklos und menschenverachtend ist, sondern in Deutschland wahrscheinlich auch bei Admins, die das auf ihrer Instanz zulassen, mal zu einer Hausdurchsuchung führt.
@detektorfm @ueckueck

¹ https://de.m.wikipedia.org/wiki/Toleranz-Paradoxon

@vatolin Der Kampf gegen Faschismus und Hetze ist mir ein extrem wichtiges Anliegen. Schade, dass du als Teil einer demokratischen Partei das anders siehst.
Wenn du mit Neonazis reden willst, dann geh doch auf einen passenden Server.
Sonst gibt es für mich nichts mehr zu Daniels Ausführungen zu ergänzen.
Ich möchte nicht mehr von dir in diesem Gespräch verlinkt werden.
@daniel
Vielen dank für deine klaren Worte.
@detektorfm

@ueckueck @daniel @detektorfm Damit wir uns nicht falsch verstehen: Die Ausrottung von Faschismus halte ich für ebenso existenziell wichtig wie den Widerstand gegen Hetze. Aber: Wer diese Ziele hat, darf nicht die Wortwahl oder die Methoden von Faschisten oder Hetzern übernehmen.

@vatolin @ueckueck @detektorfm @daniel Jagd auf minderheiten? Weil wir hier unser wohnzimmer nicht von rassisten und faschisten okkupieren lassen?

Herrje, wie lange haben sie.. Ach.. lassen wir das lieber.

Es gibt einen sehr schönen xkcd cartoon, der das zwar anhand des 1st amendment darstellt, sich aber sehr gut sowohl auf das deutsche grundgesetz und die darin zugesicherte meinungsfreiheit, _als_ auch auf die natur der #fediverse instanzen anwenden lässt. Weils einfach exakt darauf hinausläuft:

via xkcd.com/1357/

Selbiges gilt by the way für diese wirre idee des #unternehmerfediverse ....

Klar, kannste machen.. Muss ja niemand von uns folgen ggf. ;) In so fern, feel free and welcome... ;)
Danke @ueckueck das ist jetzt mal wirklich eine vorbildliche Ausnahme in der Artikel- und Featureflut der letzten Zeit.
Danke für Dich für Deine kompetenten und hilfreichen Antworten auf die richtigen Fragen von @detektorfm Meine Empfehlung für #NeuHier.

@wolf
Danke dir, so ein großes Lob von einem Menschen, der so lange und aktiv wie du hier ist, bedeutet mir viel.
@detektorfm

@ueckueck @detektorfm uiuiui da kommt ein FDP Politiker daher und benimmt sich wie im Vogelkäfig und beschwert sich das dies hier nicht erwünscht ist - Wenn die Ursache nach dem Problem fragt 🤷‍♂️

Ich habe das gemacht was ich machen musste.

@caos
Ist ein Antwort-Thread hier unter dem Ausgangsbeitrag, in dem ich den Hörbeitrag mit euch teile.
Ich hab mir Mühe gegeben, aber es gibt Menschen, mit denen ein respektvoller Austausch leider nicht möglich ist. Eine Korrelation zur Parteizugehörigkeit ist da zwar zu erkennen, aber Leute, die nur auf Streit aus sind, gibt es leider überall.
Habe das Gespräch von meiner Seite jedenfalls beendet. Manchmal gibt es einfach nichts mehr zu sagen.
@kubikpixel @detektorfm

Sign in to participate in the conversation
Dresden.Network

Dresden.Network ist eine Mastodon Instanz für alle aus Dresden und Umgebung,dennoch offen für alle.