Mein persönliches Sicherheitsgefühl war größer, als wir noch Grenzkontrollen hatten. Heute haben wir Araberclans, Geldautomaten-Sprengungen, Goldmünzenklau, ja sogar Morde. IN MEINEM GANZEN LEBEN WERDE ICH ES NIE VERGESSEN, wer mir/uns das eingebrockt hat. All meine Bekannten vertreten die gleiche Meinung. Rechenschaft oder Haftung? Fehlanzeige. Eine Kassiererin wird bereits wegen einem ang. "unterschlagen" Pfandbon von 1,40€ entlassen.

Mehrfach habe ich bereits Twitter und Facebook den Rücken gekehrt und bin dummerweise wieder zurück gekehrt. Teils aus Neugier, aber auch, weil ich dachte, es hätte sich was zum Guten gewendet. Irrtum! Diese völlig schrägen Ansichten sind teils haarsträubend. Es ist für mich immer gestohlene Zeit. Gesellschaftliche Veränderung gedeiht nicht durch "Gehirnfrost-Äußerungen". Dieses Forum habe ich durch einen Beitrag in der C't gefunden. Mal schauen, welche Wege man hier beschreitet.

Dresden.Network

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!